Kombirente

Das Bundesarbeitsministerium plant zur Eindämmung der Altersarmut neben der Zuschussrente eine Kombirente.

Wer schon mit 63 Jahren Rente beziehen, aber dennoch weiter arbeiten will, soll deutlich mehr als bisher hinzuverdienen können. Bisher sind nur 400 Euro im Monat frei, höherer Verdienst wird rentenmindernd angerechnet. Es konnte somit nur ein Minijob ausgeübt werden. Künftig soll es möglich sein, durch Rente und Arbeitseinkommen unterm Strich so viel zu verdienen wie bis dahin mit dem Gehalt allein. Dabei ist für die Berechnung dieser Obergrenze das Jahr mit dem höchsten Einkommen der letzten 15 Jahre maßgeblich. Wer das gesetzliche Rentenalter erreicht hat, darf auch künftig ohne Abzüge unbegrenzt hinzuverdienen.