Was ist die Zuschussrente?

Die Zuschussrente dient der Vermeidung von Altersarmut. Sie ist Bestandteil der Rentenreform.

Die Zuschussrente ist vor allem für Frauen gedacht, die Kinder erzogen haben und wegen der früher schlechteren Vereinbarkeit von Familie und Beruf nur geringe Rentenanwartschaften erworben haben. Sie sollen nicht in die Grundsicherung fallen. Je nach früherer Berufstätigkeit sollen die Altersbezüge auf bis zu 850 Euro steigen. Voraussetzung ist jedoch u.a., dass die Betroffenen 30 Beitragsjahre in der gesetzlichen Rentenversicherung aufweisen können, ab dem Jahr 2030 sogar 35 Jahre.